Die Produkte von Vexve sorgen für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb von unterirdischen Ventilen in Fernwärmenetzen

Die hydraulischen Ventile und Steuerlösungen von Vexve wurden im neuen Ringnetz der A2A Group im Mailänder Stadtteil San Siro eingesetzt. Die von dem Vexve Händler Sfera Energy Solutions gelieferten  Produkte gewährleisten einen sicheren und zuverlässigen Betrieb der Ventile in dem unterirdischen Fernwärmenetz.

In Mailand, der zweitgrößten Stadt Italiens, wurde das Fernwärmenetz seit den 1990er Jahren entwickelt. Heute werden bereits mehr als 3.000 Gebäude - darunter viele der historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt - mit Fernwärme beheizt.  Insgesamt werden mehr als 200.000 Wohnungen im Großraum Mailand über das Fernwärmenetz versorgt. Die für das Fernwärmenetz zuständige Unternehmensgruppe A2A Group hat sich in den letzten Jahren neben der Entwicklung des Netzes darauf konzentriert, die verschiedenen bestehenden Netze im Stadtgebiet miteinander zu verbinden.

Im Stadtteil San Siro wurden dabei zwei dieser Netze durch das neue Ringnetz miteinander verbunden. Das neue Ringnetz, das die unterirdischen DN 400 und DN 500 Netze miteinander verbindet, verläuft an dem berühmten Stadion Giuseppe Meazzon entlang. Bekanntermaßen ist das Stadion von San Sirona eines der größten Stadien in Europa.

“Bei diesem Projekt befinden sich die Ventile tief unter der Erde und deswegen hat die A2A Group sich auch für Steuereinheiten und gegen eine manuell betriebene Steuerung entschieden. Aus Sicherheitsgründen waren hier elektronisch betriebene Steuereinheiten keine Option”, so Alberto Riva, der Verkaufsleiter von Sfera Energy Solutions. Seit fast zehn Jahren ist Sfera Energy Solutions der Händler und Kooperationspartner von Vexve in Italien.

Bei dem Projekt entschied man sich letztendlich für die vorisolierten Absperrklappen DN 400 und die DN 500 Kugelhähne von Vexve sowie für die hydraulischen Steuerlösungen Hydrox und die HCU Steuereinheiten. Bei der Ankunft der ersten Teillieferung hielten Vexve und Sfera gemeinsam eine Einweisung für die Mitarbeiter der A2A Group ab.

Bild: Oben links: Die Ventile von Vexve und die hydraulischen Steuerlösungen Hydrox vor dem Einbau. Die Teams von Sfera Energy Solution und Vexve  bei der technischen Einführung vor Ort.

Die vorisolierten Ventile wurden in einer Tiefe von zwei Metern ohne zusätzliche Schutzhüllen eingebaut. Um die Hydrox Steuerlösung wurde jedoch zum Zwecke eventueller Wartungsarbeiten eine Wartungshülle installiert.

Die Steuereinheiten der hydraulischen Steuerlösung wurden in eine eigene Kammer in einer Tiefe von einem Meter unter der Straßenebene eingebaut. Diese bietet ausreichend Platz für die Mechaniker. Zusätzlich zu einer manuellen Steuerung entschied man sich bei dem Projekt für einen HCU Remote Steuerschrank, der an die Fernsteuerung angeschlossen werden kann. Von diesem aus können die Ventile gleichzeitig mit den bereits vorhandenen Elektrosteuereinheiten gesteuert werden.

Ende 2017 wurden die Hauptarbeiten im Ringnetz von San Siro erfolgreich fertiggestellt. Die hydraulischen Steuerlösungen von Vexve werden lange Jahre im neuen Ringnetz ihre Dienste tun und stets einen zuverlässigen und sicheren  Betrieb der Ventile garantieren.

Bild: Links: Die Hydrox-Steuereinheit fertig installiert in die Wartungskammer. Rechts: Die Betonkammer der  HCU-Steuereinheit. 

Weitere Informationen

Regional Sales Director, Europe and Middle East

Petri Tuominen
+358 10 7340 754
com;ve.;vex;en/;min;tuo;ri.;pet

Zurück zu Nachrichten